Steuerberater Diplom-Betriebswirt (FH)      
 
   
         
 
 
Unsere Philosophie
Steuerberatung
Rechnungslegung
Betriebswirt-
schaftliche Beratung
Aktuelles / Steuertipps
Kontakt / Anfahrt
Email-Formular
Home
Impressum

Blitzlicht 08/2017 Blitzlicht 08/2017
[vom 01.08.2017] [letzte Änderung 01.08.17, 10:00 Uhr ]
Häusliches Arbeitszimmer eines Selbstständigen mit eingeschränktem betrieblichem Arbeitsplatz kann steuerlich abzugsfähig sein
Ein selbstständiger Logopäde betrieb seine Praxis mit mehreren Angestellten in gemieteten Räumen, in denen sich ausschließlich Behandlungsräume befanden. Zwar waren auch Tische.......
Info:  Blitzlicht 08/2017

Blitzlicht 07/2017 Blitzlicht 07/2017
[vom 01.07.2017] [letzte Änderung 01.07.17, 10:00 Uhr ]
Erfüllung des gesetzlichen Mindestlohns: Zulagen und Prämien als Bestandteile des Mindestlohns
Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass alle zwingend und transparent geregelten Gegenleistungen des Arbeitgebers für die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers Bestandteile.......
Info:  Blitzlicht 07/2017

Blitzlicht 06/2017 Blitzlicht 06/2017
[vom 01.06.2017] [letzte Änderung 01.06.17, 10:00 Uhr ]
Umsatzsteuerfreiheit von Personenbeförderungsleistungen eines Taxiunternehmens für eine Klinik
Die Beförderung von kranken und verletzten Personen mit besonders eingerichteten Fahrzeugen ist.......
Info:  Blitzlicht 06/2017

Blitzlicht 05/2017 Blitzlicht 05/2017
[vom 01.05.2017] [letzte Änderung 01.05.17, 10:00 Uhr ]
Individueller Höchstbetrag bei Nutzung eines Arbeitszimmers durch mehrere Steuerpfl ichtige
Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer, also einen Raum, der ausschließlich oder nahezu ausschließ- lich für.......
Info:  Blitzlicht 05/2017

Blitzlicht 04/2017 Blitzlicht 04/2017
[vom 01.04.2017] [letzte Änderung 01.04.17, 10:00 Uhr ]
Keine Berücksichtigung eines mit Büromöbeln und einer Küchenzeile ausgestatteten Raums als häusliches Arbeitszimmer
Der Bundesfinanzhof setzt seine bisherige Rechtsprechung zur Abzugsfähigkeit der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer fort. Danach.......
Info:  Blitzlicht 04/2017

Blitzlicht 03/2017 Blitzlicht 03/2017
[vom 01.03.2017] [letzte Änderung 01.03.17, 10:00 Uhr ]
Aufwendungen für Fortbildungen mit persönlichkeitsbildendem Charakter als Werbungskosten oder Betriebsausgaben
Fortbildungskosten sind Aufwendungen, die ein Steuerpfl ichtiger leistet, um seine Kenntnisse und Fertigkeiten.......
Info:  Blitzlicht 03/2017

Blitzlicht 02/2017 Blitzlicht 02/2017
[vom 01.02.2017] [letzte Änderung 01.02.17, 10:00 Uhr ]
Bestimmung der ersten Tätigkeitsstätte bei einem Arbeitnehmer
Der Werbungskostenabzug für die Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte wird über die Entfernungspauschale geregelt. Die Entfernungspauschale beträgt.......
Info:  Blitzlicht 02/2017

Blitzlicht 01/2017 Blitzlicht 01/2017
[vom 01.01.2017] [letzte Änderung 01.01.17, 10:00 Uhr ]
Neue Anforderungen an Kassensysteme ab 1. Januar 2017
Ab dem 1. Januar 2017 sollten nur noch elektronische Kassensysteme eingesetzt werden, die Einzelumsätze aufzeichnen. Diese Aufzeichnungen müssen dann mindestens zehn Jahre aufbewahrt werden........
Info:  Blitzlicht 01/2017

Blitzlicht 12/2016 Blitzlicht 12/2016
[vom 01.12.2016] [letzte Änderung 01.12.16, 10:00 Uhr ]
Neues BMF-Schreiben zu Teilwertabschreibungen und Anforderungen an eine „voraussichtlich dauernde Wertminderung“
Das Bundesministerium der Finanzen hat zu Fragen der steuerlichen Zulässigkeit von Teilwertabschreibungen Stellung genommen........
Info:  Blitzlicht 12/2016

Blitzlicht 11/2016 Blitzlicht 11/2016
[vom 01.11.2016] [letzte Änderung 01.11.16, 10:00 Uhr ]
Aufteilung der Vorsteuer bei Zuordnung eines Gebäudes zu teils steuerpflchtigen und teils steuerbefreiten Umsätzen
Der Gerichtshof der Europäischen Union äußert sich grundlegend zur Aufteilung der abzugsfähigen Vorsteuer für den Fall, dass eine Gebäudenutzung nur zum teilweisen Vorsteuerabzug berechtigt.......
Info:  Blitzlicht 11/2016

Blitzlicht 10/2016 Blitzlicht 10/2016
[vom 01.10.2016] [letzte Änderung 01.10.16, 10:00 Uhr ]
Steuervergünstigung für ein Familienheim setzt zivilrechtliches Eigentum des Erblassers voraus
Die Steuervergünstigung für ein Familienheim setzt im Erbfall neben weiteren Bedingungen voraus, dass der Erblasser zum Zeitpunkt......
Info:  Blitzlicht 10/2016

Blitzlicht 09/2016 Blitzlicht 09/2016
[vom 01.09.2016] [letzte Änderung 01.09.16, 10:00 Uhr ]
Einräumung von Parkmöglichkeiten gehört nicht zu den Beherbergungsleistungen
Nur die unmittelbar der Beherbergung dienenden Übernachtungsleistungen in einem Hotel unterliegen dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von......
Info:  Blitzlicht 09/2016

Blitzlicht 08/2016 Blitzlicht 08/2016
[vom 01.08.2016] [letzte Änderung 01.08.16, 10:00 Uhr ]
Kaufpreisaufteilung auf Grund und Boden sowie Gebäude bei Mietgrundstücken im Privatvermögen
Ist für ein bebautes Grundstück ein Gesamtkaufpreis gezahlt worden, wird der Kaufpreis zur Ermittlung der Absetzungen für......
Info:  Blitzlicht 08/2016

Blitzlicht 07/2016 Blitzlicht 07/2016
[vom 01.07.2016] [letzte Änderung 01.07.16, 10:00 Uhr ]
Keine Entschädigung für aufgrund ihres Kopftuchs abgewiesene Grundschullehrerin in Berlin
Die Bewerbung der Klägerin als Grundschullehrerin in Berlin wurde abgelehnt, weil sie ein muslimisches Kopftuch trug. Ihre Klage auf Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz wurde vom......
Info:  Blitzlicht 07/2016

Blitzlicht 06/2016 Blitzlicht 06/2016
[vom 01.06.2016] [letzte Änderung 01.06.16, 10:00 Uhr ]
Vorsteuerabzugsberechtigung für eine geschäftsführende Holding
Ist eine Holdinggesellschaft geschäftsleitend für ihre Tochtergesellschaften tätig, steht ihr insoweit der volle Vorsteuerabzug aus bezogenen Leistungen für ihr Unternehmen zu. ......
Info:  Blitzlicht 06/2016

Blitzlicht 05/2016 Blitzlicht 05/2016
[vom 01.05.2016] [letzte Änderung 01.05.16, 10:00 Uhr ]
Zeitliche Grenzen für die Ausübung oder Veränderung von Antragsoder Wahlrechten
Einkommensteuerrechtliche Antragsoder Wahlrechte können unter bestimmten Voraussetzungen auch nach Eintritt der Bestandskraft eines vorangehenden Bescheids erstmalig ......
Info:  Blitzlicht 05/2016

Blitzlicht 04/2016 Blitzlicht 04/2016
[vom 01.04.2016] [letzte Änderung 01.04.16, 10:00 Uhr ]
Vertragliche Kaufpreisaufteilung von Grundstück und Gebäude kann für die AfA-Bemessungsgrundlage maßgebend sein
Die Absetzung für Abnutzung (AfA) ist beim Kauf eines Grundstücks mit Gebäude nur von den auf das Gebäude entfallenden Anschaffungskosten zulässig, weil ein Grundstück ein nicht abnutzbares Wirtschaftsgut ist. In der Praxis ergeben sich häufig ......
Info:  Blitzlicht 04/2016

Blitzlicht 03/2016 Blitzlicht 03/2016
[vom 01.03.2016] [letzte Änderung 01.03.16, 10:00 Uhr ]
Auskunftsersuchen an Dritte bedarf vorheriger Sachverhaltsaufklärung
Bei einem als verlässlich anzusehenden Steuerpflichtigen sind einem Auskunftsersuchen gegenüber Dritten unbedingt vorherige Ermittlungen bei dem Steuerpflichtigen selbst voranzustellen. Solche Maßnahmen gegenüber Dritten sind sensibel zu beurteilen, denn sie können für den Betroffenen sowohl betrieblich als auch privat zu nachteiligen Wirkungen führen......
Info:  Blitzlicht 03/2016

Blitzlicht 02/2016 Blitzlicht 02/2016
[vom 01.02.2016] [letzte Änderung 01.02.16, 12:00 Uhr ]
Einkommensteuerrechtliche Qualifikation von Preisgeldern aus Turnierpokerspielen
Ein Flugkapitän erzielte über Jahre hinweg hohe Preisgelder aus der Teilnahme an Pokerturnieren.......
Info:  Blitzlicht 02/2016

Blitzlicht 01/2016 Blitzlicht 01/2016
[vom 01.10.2016] [letzte Änderung 01.01.16, 10:00 Uhr ]
Keine Ansparabschreibung bei beabsichtigter Buchwerteinbringung eines Unternehmens in eine Kapitalgesellschaft
Die Investitionsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen konnte bis 2006 durch eine sog. Ansparabschreibung gefördert werden. Der Ansparabschreibungsbetrag betrug 40 % der voraussichtlichen.......
Info:  Blitzlicht 01/2016

Blitzlicht 12/2015 Blitzlicht 12/2015
[vom 01.12.2015] [letzte Änderung 01.12.15, 11:00 Uhr ]
Anspruch eines Arbeitnehmers auf Mehrvergütung wegen höherwertiger Vertretungstätigkeitgrund einer Außenprüfung
Wenn ein Arbeitnehmer mit höherwertigen Vertretungstätigkeiten betraut wird, hat er auch Anspruch auf die entsprechende höhere Vergütung
Info:  Blitzlicht 12/2015

Blitzlicht 11/2015 Blitzlicht 11/2015
[vom 01.11.2015] [letzte Änderung 01.11.15, 11:00 Uhr ]
Grenzen der Speicherung digitalisierter Steuerdaten aufgrund einer Außenprüfung
Zur Durchführung einer Außenprüfung kann das Finanzamt vom Unternehmer verlangen, dass er seine Steuerdaten auf einem maschinell verwertbaren Datenträger zur Verfügung stellt.
Info:  Blitzlicht 11/2015

Blitzlicht 10/2015 Blitzlicht 10/2015
[vom 01.10.2015] [letzte Änderung 01.10.15, 11:00 Uhr ]
Reichweite des Vorsteuerausschlusses bei weniger als 10 %-iger Nutzung eines Gegenstands für die wirtschaftliche Tätigkeit des Unternehmers
Der Bundesfinanzhof hat dem Gerichts- hof der Europäischen Union (EuGH) die Frage vorgelegt.......
Info:  Blitzlicht 10/2015

Blitzlicht 09/2015 Blitzlicht 09/2015
[vom 01.09.2015] [letzte Änderung 01.09.15, 11:00 Uhr ]
Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen nur bei Verwendung des Darlehens für die Einkünfteerzielung
Der Abzug von Schuldzinsen als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung setzt voraus, dass die entsprechenden Darlehensmittel zur Erzielung von Einkünften eingesetzt werden.
Info:  Blitzlicht 09/2015

Blitzlicht 08/2015 Blitzlicht 08/2015
[vom 01.08.2015] [letzte Änderung 01.08.15, 11:00 Uhr ]
Ärzte dürfen für Honorarrück­ forderungen der Krankenkassen Rückstellungen bilden
Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) dürfen Rück­ stellungen für ungewisse Verpflichtun­ gen aus öffentlichem Recht nur dann gebildet werden, wenn sie am Bilanz­ stichtag hinreichend inhaltlich und zeit­ lich konkretisiert sind. Die Konkretisie­ rung kann unmittelbar durch gesetzliche Vorschriften oder durch eine behördli­ che Entscheidung erfolgen.
Info:  Blitzlicht 08/2015

Blitzlicht 07/2015 Blitzlicht 07/2015
[vom 01.07.2015] [letzte Änderung 01.07.15, 11:00 Uhr ]
Umfangreicher Erbbaurechtsvertrag kann zur Zwangsbetriebsaufgabe bei Betriebsverpachtung führen
Bei der Verpachtung eines Gewerbebetriebs stellt sich die Frage, ob dies zu einer Zwangsbetriebsaufgabe und somit zur Aufdeckung der stillen Reserven führt oder zum Wahlrecht für einen sog. ruhenden Gewerbebetrieb, der nicht zur.....
Info:  Blitzlicht 07/2015

Blitzlicht 06/2015 Blitzlicht 06/2015
[vom 01.06.2015] [letzte Änderung 01.06.15, 11:00 Uhr ]
Verdachtskündigung eines Berufsausbildungsverhältnisses kann gerechtfertigt sein
Der dringende Verdacht einer schwerwiegenden Pflichtverletzung durch einen Auszubildenden kann einen wichtigen Grund zur Kündigung des Berufsausbildungsverhältnisses darstellen. Dies gilt jedenfalls dann, wenn der Verdacht auch bei Berücksichtigung der Besonderheiten des Ausbildungsverhältnisses dem Ausbilder die Fortsetzung der Ausbildung objektiv unzumutbar macht.
Info:  Blitzlicht 06/2015

Blitzlicht 05/2015 Blitzlicht 05/2015
[vom 01.05.2015] [letzte Änderung 01.05.15, 11:00 Uhr ]
Fahrten zwischen Wohnung und ständig wechselnden Betriebsstätten bei Selbstständigen
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Fahrtkosten eines Selbstständigen zu ständig wechselnden Betriebsstätten, denen keine besondere zentrale Bedeutung zukommt, mit den tatsächlichen Kosten und nicht nur mit der Entfernungspauschale abzugsfähig sind.
Info:  Blitzlicht 05/2015

Blitzlicht 04/2015 Blitzlicht 04/2015
[vom 01.04.2015] [letzte Änderung 01.04.15, 11:00 Uhr ]
Zinsanteile in Kaufpreisraten bei Grundstücksverkäufen
Wird die Kaufpreisforderung aus einem Grundstücksverkauf für mehr als ein Jahr gestundet, enthalten die zwischen Besitzübergang und Fälligkeit des Kaufpreises zu zahlenden Raten einen Zinsanteil.
Info:  Blitzlicht 04/2015

Blitzlicht 03/2015 Blitzlicht 03/2015
[vom 01.03.2015] [letzte Änderung 01.03.15, 11:00 Uhr ]
Regelmäßig kein Vorsteuerabzug bei unentgeltlicher Überlassung einer Wohnung durch GmbH an ihren Geschäftsführer.
Die unentgeltliche Überlassung einer Wohnung durch eine Kapitalgesellschaft an ihre Arbeitnehmer führt nach Auffassung des Bundesfinanzhofs regelmäßig dazu, dass die Kapitalgesellschaft die auf hierfür notwendige Eingangsleistungen entfallende Umsatzsteuer nicht als Vorsteuer abziehen kann.
Info:  Blitzlicht 03/2015

Blitzlicht 01/2015 Blitzlicht 01/2015
[vom 01.01.2015] [letzte Änderung 01.01.15, 11:00 Uhr ]
Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen ist verfassungsgemäß
Mieten und Pachten für weitervermietete oder verpachtete Immobilien sind dem Gewinn aus Gewerbebetrieb hinzuzurechnen. Die Hinzurechnung ist nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs verfassungsgemäß.
Info:  Blitzlicht 01/2015

Sonderausgabe 01/2015 Sonderausgabe 01/2015
[vom 01.01.2015] [letzte Änderung 01.01.15, 11:00 Uhr ]
Anrechnung ausländischer Steuern verbessert
Ab 2015 wird der Anrechnungshöchstbetrag in der Weise ermittelt, dass ausländische Steuern höchstens mit der durchschnittlichen tariflichen deutschen Einkommensteuer auf die ausländischen Einkünfte angerechnet werden.
Info:  Blitzlicht 01/2015

Blitzlicht 12/2014 Blitzlicht 12/2014
[vom 01.12.2014] [letzte Änderung 01.12.14, 11:00 Uhr ]
Überwiegend betrieblich genutztes Kraftfahrzeug ist notwendiges Betriebsvermögen
Das Steuerrecht ist nicht nur schwer verständlich, sondern führt mitunter zu kuriosen Ergebnissen. Dies musste ein Rechtsanwalt feststellen, der seine betrieblichen Fahrten mit seinem PKW einzeln aufgezeichnet und die Fahrzeugkosten pauschal mit 0,30 € je gefahrenen Kilometer als Betriebsausgaben angesetzt hatte.
Info:  Blitzlicht 12/2014

Blitzlicht 10/2014 Blitzlicht 10/2014
[vom 01.09.2014] [letzte Änderung 01.10.14, 11:00 Uhr ]
Unangemessener Fahrzeugaufwand eines Freiberuflers
Die im Einkommensteuergesetz gere­ gelten Grenzen für den Abzug unange­ messener Aufwendungen gelten auch für die Beschaffung ausschließlich be­ trieblich genutzter PKW. Ob die Auf­ wendungen für das Fahrzeug unan­ gemessen sind, bestimmt sich weiter danach, ob ein ordentlicher und gewis­ senhafter Unternehmer – ungeachtet seiner Freiheit, den Umfang seiner Er­ werbsaufwendungen selbst bestimmen zu dürfen – angesichts der erwarteten Vorteile und Kosten die Aufwendungen nach den Umständen des Einzelfalles ebenfalls auf sich genommen haben würde.
Info:  Blitzlicht 09/2014

Blitzlicht 09/2014 Blitzlicht 09/2014
[vom 01.09.2014] [letzte Änderung 01.09.14, 11:00 Uhr ]
Investitionsabzugsbetrag bei Nutzung des Wirtschaftsguts im eigenen landwirtschaftlichen und eigenen Lohnunternehmen
Ein Landwirt machte in seinem Lohnunternehmen einen Investitionsabzugsbetrag für die zukünftige Anschaffung eines Mähdreschers geltend. Dies war auch im folgenden Jahr der Fall. Der Einsatz lag im Lohnunternehmen bei 80 % und im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb bei 20 %.
Info:  Blitzlicht 09/2014

Blitzlicht Sonderausgabe I/2014 Blitzlicht Sonderausgabe I/2014
[vom 02.09.2014] [letzte Änderung 01.09.14, 11:01 Uhr ]
Ausgangslage: Die Entscheidung des Bundesfnanzhofs
Ein Bauträger beauftragte einen Generalunternehmer (Bauleister) mit der Erstellung eines Wohnhauses mit.....
Info:  Blitzlicht Sonderausgabe I/2014

Blitzlicht 08/2014 Blitzlicht 08/2014
[vom 01.08.2014] [letzte Änderung 01.08.14, 11:00 Uhr ]
Betriebsaufgabeerklärung bei Verpachtung einer Apotheke im Ganzen
Die Verpachtung eines Gewerbebe- triebs führt nicht zwangsläufg zu einer Betriebsaufgabe. Hierzu muss gegen- über dem Finanzamt eine ausdrückli- che Erklärung abgegeben werden, die eindeutig erkennen lässt, dass sich der Verpächter für eine Aufgabe des Be- triebs entschieden hat.
Info:  Blitzlicht 08/2014

Blitzlicht 07/2014 Blitzlicht 07/2014
[vom 01.07.2014] [letzte Änderung 01.07.14, 11:00 Uhr ]
Vorzeitige Kapitalabfndung der Pensionszusage eines Gesellschafter- Geschäftsführers kann verdeckte Gewinnausschüttung sein
Dem beherrschenden Gesellschafter- Geschäftsführer einer GmbH wurde eine Pension auf das 65. Lebensjahr zugesagt. Mit 52 Jahren übertrug er die GmbH-Anteile auf seinen Sohn und n
Info:  Blitzlicht 07/2014

Blitzlicht 03/2014 Blitzlicht 03/2014
[vom 01.03.2014] [letzte Änderung 01.03.14, 11:00 Uhr ]
Vorrang des Flächenschlüssels vor dem Umsatzschlüssel bei Vor- steueraufteilung bezüglich eines gemischt genutzten Gebäudes
Vorrang des Flächenschlüssels vor dem Umsatzschlüssel bei Vor- steueraufteilung bezüglich eines gemischt genutzten Gebäudes
Info:  Blitzlicht 03/2014

Blitzlicht 02/2014 Blitzlicht 02/2014
[vom 01.02.2014] [letzte Änderung 01.02.14, 11:00 Uhr ]
Umsätze von Partyserviceunter- Kosten für hochwertige Tombola- preise nicht als Betriebsausgaben absetzbar Eine Computerfrma veranstaltete an- lässlich ihres zehnjährigen Bestehens eine Hausmesse, zu der sowohl Be- standskunden als auch potenzielle Neu- kunden eingeladen wurden. Die Ein- trittskarten stellten zugleich Lose für die
Kosten für hochwertige Tombola- preise nicht als Betriebsausgaben absetzbar Eine Computerfrma veranstaltete an- lässlich ihres zehnjährigen Bestehens eine Hausmesse, zu der sowohl Be- standskunden als auch potenzielle Neu- kunden eingeladen wurden. Die Ein- trittskarten stellten zugleich Lose für die
Info:  Blitzlicht 02/2014

Blitzlicht 01/2014 Blitzlicht 01/2014
[vom 01.01.2014] [letzte Änderung 01.01.14, 11:00 Uhr ]
Umsätze von Partyserviceunter- nehmen unterlagen vor dem 01.07.2011 regelmäßig dem Umsatz- steuerregelsatz Der Bundesfnanzhof hat seine Recht- sprechung bekräftigt, dass Umsätze von Partyserviceunternehmen vor dem
Umsätze von Partyserviceunter- nehmen unterlagen vor dem 01.07.2011 regelmäßig dem Umsatz- steuerregelsatz Der Bundesfnanzhof hat seine Recht- sprechung bekräftigt, dass Umsätze von Partyserviceunternehmen vor dem
Info:  Blitzlicht 01/2014

Blitzlicht 12/2013 Blitzlicht 12/2013
[vom 01.12.2013] [letzte Änderung 02.12.13, 11:00 Uhr ]
Überprüfung der Gesellschafter- Geschäftsführerbezüge vor dem 01.01.2014 Bezüge der Gesellschafter-Geschäftsfüh- rer einer GmbH sind spätestens nach
Überprüfung der Gesellschafter- Geschäftsführerbezüge vor dem 01.01.2014 Bezüge der Gesellschafter-Geschäftsfüh- rer einer GmbH sind spätestens nach
Info:  Blitzlicht 12/2013

Blitzlicht 11/2013 Blitzlicht 11/2013
[vom 01.11.2013] [letzte Änderung 02.11.13, 11:00 Uhr ]
Geschenke an Geschäftsfreunde Zum Jahresende ist es üblich, Geschenke an Geschäftsfreunde zu verteilen. Des- halb sind für den Abzug dieser Auf- wendungen als Betriebsausgaben die nachfolgenden Punkte von großer
Geschenke an Geschäftsfreunde Zum Jahresende ist es üblich, Geschenke an Geschäftsfreunde zu verteilen. Des- halb sind für den Abzug dieser Auf- wendungen als Betriebsausgaben die nachfolgenden Punkte von großer
Info:  Blitzlicht 11/2013

Blitzlicht 8/2013 Blitzlicht 8/2013
[vom 01.08.2013] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Musikunterricht in der Mietwohnung kann Kündigung rechtfertigen Vermieter müssen Musikunterricht in Mietwohnungen grundsätzlich nicht dulden.
Musikunterricht in der Mietwohnung kann Kündigung rechtfertigen Vermieter müssen Musikunterricht in Mietwohnungen grundsätzlich nicht dulden.
Info:  Blitzlicht 8/2013

Blitzlicht 7/2013 Blitzlicht 7/2013
[vom 01.07.2013] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Schuldzinsen als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
Der Bundesfinanzhof hat im Jahr 2012 entschieden, dass Schuldzinsen für Darlehen, die ursprünglich zur Finanzierung von Anschaffungs- oder .....
Info:  Blitzlicht 7/2013

Blitzlicht 6/2013 Blitzlicht 6/2013
[vom 01.06.2013] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Außerordentliche Kündigung bei Arbeitszeitbetrug
Verstößt der Arbeitnehmer gegen die Verpflichtung zur korrekten Dokumentation seiner Arbeitszeit, ist dies an sich geeignet, einen wichtigen Grund zur außerordentlichen Kündigung darzustellen.
Info:  Blitzlicht 6/2013

Blitzlicht 5/2013 Blitzlicht 5/2013
[vom 02.05.2013] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Wahlrechte zur Reinvestitionsrücklage nur beim veräußernden Betrieb möglich
Gewinne, die aus der Veräußerung bestimmter Anlagegüter entstehen, müssen nicht sofort versteuert werden, sondern können von den.......
Info:  Blitzlicht 5/2013

Blitzlicht 4/2013 Blitzlicht 4/2013
[vom 08.04.2013] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Nachweis der Investitionsabsicht zur Inanspruchnahme eines Inves­ titionsabzugsbetrags bei Neugrün­ dungen
Kleine Betriebe können einen den Ge- winn mindernden Investitionsabzugsbe - trag für die künftige Anschaffung oder Herstellung von abnutzbaren bewegli- chen Wirtschaftsgütern des Anlagever- mögens in Anspruch nehmen. Entschei- dend ist dann, dass die Anschaffung oder Herstellung innerhalb von drei Jah- ren nach dem Jahr der Inanspruchnah- me erfolgt. Im Falle von Neugründungen ergeben sich Schwierigkeiten in der Be - weisführung über den Beginn der be- trieblichen Tätigkeit. .......
Info:  Blitzlicht 4/2013

Blitzlicht 3/2013 Blitzlicht 3/2013
[vom 01.03.2013] [letzte Änderung 02.03.13, 11:00 Uhr ]
Schuldzinsen für Darlehen zur Finanzierung von Umlaufvermögen.
Seit der Neuregelung des Schuldzin- senabzugs sind Schuldzinsen, deren Abzug nicht schon wegen privater .......
Info:  Blitzlicht 3/2013

Blitzlicht 2/2013 Blitzlicht 2/2013
[vom 23.02.2013] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Keine Berücksichtigung von Anlauf- verlusten vor Geschäftseröffnung bei Personengesellschaften
Die Gewerbesteuerpflicht für Perso- nengesellschaften und andere Mitun- ternehmerschaften beginnt, wenn alle Voraussetzungen zur Führung eines Ge- werbebetriebs erfüllt und der Betrieb in Gang gesetzt worden ist. Aufwendun- gen während einer Anlaufphase vor der eigentlichen Geschäftseröffnung sind nicht zu berücksichtigen. Maßgeblich für die Gewerbesteuer ist nur der auf den laufenden Betrieb .......
Info:  Blitzlicht 2/2013

Blitzlicht 1/2013 Blitzlicht 1/2013
[vom 23.01.2013] [letzte Änderung 02.01.13, 11:00 Uhr ]
Zur Schätzung bei Buchführungs­ mängeln
Im Rahmen von Betriebsprüfungen kommt es oft zum Streit über angeb- liche Buchführungsmängel und ob solche das Finanzamt berechtigen, die Besteuerungsgrundlagen zu schätzen. Dabei sind folgende Grundsätze zu be- achten: .......
Info:  Blitzlicht 1/2013

Blitzlicht 12/2012 Blitzlicht 12/2012
[vom 01.11.2012] [letzte Änderung 02.12.12, 11:00 Uhr ]
Überprüfung der Gesellschafter- Geschäftsführerbezüge vor dem 01.01.2013
Bezüge der Gesellschafter-Geschäfts- führer einer GmbH sind spätestens nach Ablauf von drei Jahren auf ihre Angemessenheit .......
Info:  Blitzlicht 122012

Blitzlicht 11/2012 Blitzlicht 11/2012
[vom 01.11.2012] [letzte Änderung 02.11.12, 11:00 Uhr ]
Befristung des Urlaubsabgeltungs- anspruchs
Der Erholungsurlaub muss im laufen- den Kalenderjahr gewährt und genom- men werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende be- triebliche oder in der Person .......
Info:  Blitzlicht 112012

Blitzlicht 10/2012 Blitzlicht 10/2012
[vom 01.10.2012] [letzte Änderung 02.10.12, 11:00 Uhr ]
Aufteilung einer Betriebskosten­ versicherung
Der Bundesfinanzhof hat klargestellt, wann Versicherungsaufwendungen dem betrieblichen oder dem privaten Be- reich zuzuordnen .......
Info:  Blitzlicht 10/2012

Blitzlicht 9/2012 Blitzlicht 9/2012
[vom 01.09.2012] [letzte Änderung 02.09.12, 11:00 Uhr ]
Eigener Hausstand bei doppelter Haushaltsführung
Bei einer doppelten Haushaltsführung ist zu unterscheiden zwischen dem Un- terhalten eines eigenen Haushalts und .......
Info:  Blitzlicht 9/2012

Blitzlicht 8/2012 Blitzlicht 8/2012
[vom 01.08.2012] [letzte Änderung 02.08.12, 11:00 Uhr ]
Geltendmachung eines Investitions- abzugsbetrags nach Abschluss der begünstigten Investition
Für Unternehmer, die ihren Gewinn mittels Einnahme-Überschussrechnung ermitteln, ergeben sich aufgrund einer .......
Info:  Blitzlicht 8/2012

Blitzlicht 7/2012 Blitzlicht 7/2012
[vom 01.07.2012] [letzte Änderung 02.07.12, 09:00 Uhr ]
Geltendmachung eines Investitions- abzugsbetrags nach Abschluss der begünstigten Investition
Für Unternehmer, die ihren Gewinn mittels Einnahme-Überschussrechnung ermitteln, ergeben sich aufgrund einer .......
Info:  Blitzlicht 7/2012

Blitzlicht 6/2012 Blitzlicht 6/2012
[vom 01.06.2012] [letzte Änderung 02.06.12, 08:15 Uhr ]
Kein Vertrauensschutz bei einem nicht ordnungsgemäßen Fahrten- buch
Die private Nutzung betrieblicher Kraft- fahrzeuge ist gesetzlich geregelt. Für je- den Kalendermonat hat der.....
Info:  Blitzlicht 6/2012

Blitzlicht 5/2012 Blitzlicht 5/2012
[vom 01.05.2012] [letzte Änderung 02.05.12, 10:00 Uhr ]
Haftung für betriebliche Steuer - schulden mit den dem Unterneh- men dienenden Gegenständen oder dem aus ihrer Veräußerung erzielten Verkaufserlös
Überlässt ein wesentlich an einem Un- ternehmen beteiligter Gesellschafter dem Unternehmen Gegenstände zur Nutzung, haftet er damit für betriebli- che Steuern. Entscheidend ist lediglich, dass der Gegenstand zum Zeitpunkt des Entstehens betrieblicher Steuern dem Betrieb gedient hat. Eine Betei- ligung ist wesentlich, wenn sie mehr als 25 % des Haftkapitals einer Gesell- schaft beträgt. Der Haftungsumfang er- streckt sich auf alle während des Be- stehens der wesentlichen Beteiligung entstandenen Steuern.
Info:  Blitzlicht 5/2012

Blitzlicht 4/2012 Blitzlicht 4/2012
[vom 04.02.2012] [letzte Änderung 04.02.12, 16:23 Uhr ]
Beiträge zur Kranken- und Pfege- versicherung eines Kindes sind Sonderausgaben bei den Eltern
Die von Eltern im Rahmen der Un- terhaltspficht getragenen eigenen Beiträge zur.....
Info:  Blitzlicht 4/2012

Blitzlicht 3/2012 Blitzlicht 3/2012
[vom 02.03.2012] [letzte Änderung 02.03.12, 10:22 Uhr ]
Innergemeinschaftliche Lieferungen ab 01.01.2012
für den Monat März haben wir einige Entscheidung..
Info:  Blitzlicht 3/2012

Blitzlicht 2/2012 Blitzlicht 2/2012
[vom 04.02.2012] [letzte Änderung 04.02.12, 16:23 Uhr ]
Grenze für Ist-Versteuerung wird dauerhaft bei 500.000 € belassen
für den Monat Februar haben wir einige Entscheidungen ausgewählt, die Sie interessieren könnten oder sogar betreffen.
Info:  Blitzlicht 2/2012

Blitzlicht 1/2012 Blitzlicht 1/2012
[vom 28.12.2011] [letzte Änderung 27.05.11, 16:23 Uhr ]
Steuern Recht Wirtschaft
für den Monat Januar haben wir einige Entscheidungen ausgewählt, die Sie interessieren könnten oder sogar betreffen.
Info:  Blitzlicht 1/2012

 

 

 

Top

 

Aktuelles / Steuertipps
Blitzlicht 08/2017
Blitzlicht 07/2017
Blitzlicht 06/2017
Blitzlicht 05/2017
Blitzlicht 04/2017
Blitzlicht 03/2017
Blitzlicht 02/2017
Blitzlicht 01/2017
Blitzlicht 12/2016
Blitzlicht 11/2016
Blitzlicht 10/2016
Blitzlicht 09/2016
Blitzlicht 08/2016
Blitzlicht 07/2016
Blitzlicht 06/2016
Blitzlicht 05/2016
Blitzlicht 04/2016
Blitzlicht 03/2016
Blitzlicht 02/2016
Blitzlicht 01/2016
Blitzlicht 12/2015
Blitzlicht 11/2015
Blitzlicht 10/2015
Blitzlicht 09/2015
Blitzlicht 08/2015
Blitzlicht 07/2015
Blitzlicht 06/2015
Blitzlicht 05/2015
Blitzlicht 04/2015
Blitzlicht 03/2015
Blitzlicht 01/2015
Sonderausgabe 01/2015
Blitzlicht 12/2014
Blitzlicht 10/2014
Blitzlicht 09/2014
Blitzlicht Sonderausgabe I/2014
Blitzlicht 08/2014
Blitzlicht 07/2014
Blitzlicht 03/2014
Blitzlicht 02/2014
Blitzlicht 01/2014
Blitzlicht 12/2013
Blitzlicht 11/2013
Blitzlicht 8/2013
Blitzlicht 7/2013
Blitzlicht 6/2013
Blitzlicht 5/2013
Blitzlicht 4/2013
Blitzlicht 3/2013
Blitzlicht 2/2013
Blitzlicht 1/2013
Blitzlicht 12/2012
Blitzlicht 11/2012
Blitzlicht 10/2012
Blitzlicht 9/2012
Blitzlicht 8/2012
Blitzlicht 7/2012
Blitzlicht 6/2012
Blitzlicht 5/2012
Blitzlicht 4/2012
Blitzlicht 3/2012
Blitzlicht 2/2012
Blitzlicht 1/2012

Rainer Gallon